Open News Network (O-N-N)

Software-Kunstprojekt - Peer-to-Peer-Nachrichtennetzwerk

Das Open News Network (O-N-N) versucht das kreative und kommunikative Potenzial der Internet-User zu vernetzen, um die individuellen Meinungen jedes Einzelnen in der Medienlandschaft besser zu repräsentieren.
Über die etablierten Gattungsgrenzen der Nachrichtenverteilung und Medientechnologien hinaus kommunizieren die Mitglieder des O-N-N mittels Peer to Peer-Netzwerk und versuchen individuelle Meinungen im Realraum zu platzieren.

Braucht es noch JournalistInnen im Zeitalter des Internets?
Beim O-N-N wird der Leser zum Autor.

Hintergrund
Die einflussreichen Medienunternehmen bestimmen durch ihre Präsenz in der Öffentlichkeit, welche Themen aktuell sind. Gleichzeitig müssen sie sich aufgrund der ökonomischen Rahmenbedingungen auf die grössten Zielgruppen konzentrieren. Dies führt zu einer Konzentration auf den lukrativen Durchschnittskonsumenten. Dieser ökonomisch angetriebene Prozess verstärkt die Vereinheitlichung der Medieninhalte. Viele Menschen können sich mit dieser Ausrichtung auf den Durchschnitt nicht identifizieren und fühlen sich in der Medienlandschaft nicht repräsentiert.
Gleichzeitig wird der Alltag und das Private immer mehr Teil der Öffentlichkeit: Im Internet, der Presse und dem Fernsehen stellen sich Durchschnittsbürger dar und werden zu „Stars“. Es scheint einem Bedürfnis zu entsprechen, die eigenen Erfahrungen und Meinungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Die herkömmlichen Medientechnologien mit den JournalistInnen als Gatekeeper, welche über Veröffentlichung oder Nicht-Veröffentlichung entscheiden, werden dieser neuen Tendenz nicht gerecht.
Hier setzt das O-N-N ein.

So funktioniert’s
Auf der Website www.o-n-n.org können Interessierte die O-N-N Client Software herunterladen und installieren und werden somit O-N-N Mitglied. Die Mitglieder erhalten eine eigene Newssite und ein Benutzerprofil, welches sie sehr einfach an ihre Bedürfnisse anpassen können. Zudem können sie eine eigene Internetadresse, zum Beispiel http://kunst.clickormiss.net oder IhrName.skeptikerin.com wählen. Solange ihr PC online ist, wird ihre Newssite unter dieser Internetadresse immer erreichbar sein.
Sie können eigene News oder Mitteilungen verfassen. Diese werden auf ihrer Newssite publiziert und in Form eines Peer to Peer-Netzwerks zu allen Servern der anderen O-N-N Mitglieder übermittelt und dort durch die persönlichen Profile dieser Mitglieder vollautomatisch redigiert. Alle Sites erweitern diesen Text vollautomatisch mit Material (Texte, Bilder und Links), welches aufgrund von Textanalysen und Klassifizierungen aus dem Internet via Suchmaschine bezogen wird. Die diversen erweiterten Dossiers werden lokal abgelegt und fürs Internet verfügbar gemacht. Somit sind sich die Dossiers thematisch ähnlich, optisch allerdings verschieden. Durch das häufige Erscheinen desselben Themas auf unterschiedlichen Websites wird beabsichtigt, dass das Thema in den Augen der JournalistInnen an Aufmerksamkeit gewinnt und so in den Realraum der traditionellen Medien eindringen könnte.
Wird ein Dossier von Personen oder Suchmaschinen abgerufen, werden zusätzlich Links zu aktuellen und thematisch ähnlichen Artikeln aus dem O-N-N in das Dokument integriert und mit dem gewählten Design dargestellt. Ein Forum auf den O-N-N Newssites unterstützt den direkten Meinungsaustausch.

mehr… O-N-N_Open-News-Network.pdf