Skin the Sculpture

Interaktive netzbasierte Installation

Skin the Sculpture ist eine interaktive Netzbasierte Installation, die sich ständig verändert und erneuert. Man kann spielerisch die Oberfläche der Skulptur verändern, anhand von Bildern und Textnachrichten welche in Echtzeit via Internet gesucht werden.

Man kann eine neue Oberfläche durch Eingabe eines Wortes, oder einfach durch Klick auf ein Bild erstellen. Dies sucht automatisch ähnliche Bilder nach Farbe, Form und Struktur unter Verwendung der Google Bild nach Bild Suche. Die Inhalte werden nahtlos auf Karton Schachteln projiziert.

Während man intuitiv auf projizierte Bilder klickt, antwortet die Maschine assoziativ mit ähnlichen Bildern. Diese Interaktion ist faszinierend.
Karton Schachteln werden für Lagerung, Transport und Archivierung eingesetzt, so wie auch die Inhalte im Internet als Lagerung und als ein riesiges Archiv gelesen werden kann. Anstatt man Kartons nach Inhalten durchsucht, wird das Internet durchsucht und die Inhalte werden auf der Oberfläche der Kartons aufgespürt und entdeckt.
Die Inhalte fließen endlos von unten nach oben in unterschiedlichen Geschwindigkeiten über die Skulptur. Eine Allegorie unseres Lebens sowie der Charakter des Internets, welches ständig verändert und erneuert.

Ein ungewöhnliches Erlebnis – eine Veränderung oder Erweiterung der Wahrnehmung welche tiefe emotionale Qualitäten haben kann.
Auch das Beobachten der Bedienung von Skin the Sculpture anderer, kann faszinierend sein. Ein wichtiger Aspekte ist die soziale Interaktion zwischen den Zuschauern in einer öffentlichen Ausstellung.

Masks
Skin the Sculpture - Masks
Die Videoprojektion wird nur auf die Skulptur projiziert und nicht auf die Wand und den Boden. Dies kann mittels Masken via der Skin the Sculpture Software eingestellt werden.

Navigation
Skin the Sculpture - Navigation
Durch Klick auf ein Bild wird ein neues Skin generiert. Dabei werden automatisch ähnliche Bilder nach Farbe, Form und Struktur unter Verwendung der Google Bild nach Bild Suche gesucht. Während man intuitiv auf projizierte Bilder klickt, antwortet die Maschine assoziativ mit ähnlichen Bildern. Diese Interaktion ist faszinierend.